Fittness & Trainingstipps So trainieren Sie richtig !

  • Fitness

    DUDu bist was Du ist !

  • Entspannung
  • Transalp

Fittness & Trainingstipps

Fahren Sie mit Pulsmesser ! Trainieren Sie kontrolliert mit einem Pulsmesser! Diese können Sie sich bei uns leihen oder auch kaufen. Ein Pulsmesser gibt Ihnen die nötige Kontrolle über die momentane Intensität Ihrer körperlichen Belastung! Vorraussetzung für ein Training nach Herzfrequenz ist natürlich das Sie Ihren Ruhepuls und Ihren maximale Herzfrequenz kennen. Ihren Ruhepuls haben Sie ermittelt, indem Sie am Morgen nach dem Aufstehen Ihren Pulsfrequenzmesser anlegen und den angezeigten Wert ablesen. Für die maximale Herzfrequenz müssen Sie schon mal kräftig in die Pedale treten nach einem guten Frühstück. Nach einer zügigen 30 min Aufwärmphase mit dem Rad, fahren Sie jetzt unter Volldampf und geben Sie ca. 3 Km alles was in Ihnen steckt, für die letzten 300 Meter machen Sie einen langen Sprint, geben Sie alles, suchen Sie sich einen markanten Orientierungspunkt (z.B. ein Ortsschild), ziehen Sie den Sprint auch voll durch bis zu Ihrem Punkt! Mit einem kurzem Blick an Ihr Handgelenk haben Sie jetzt Ihre maximale Herzfrequenz ermittelt.

Ernährung & Kohlenhydrate ! Verzichten Sie niemals auf Ihr Frühstück vor einer Radtour, ohne kohlenhydratreiche Kost geht Ihnen schnell die Puste aus! Bei längeren Touren nehmen Sie ständig Nahrung zu sich (Apfel, Bananen, Müsliriegel und kohlenhydratreiche Energieriegel). Trinken Sie viel, 3Liter Flüssigkeit sollten Sie mindestens jeden Tag zu sich nehmen! Während der Fahrt nehmen Sie wenn möglich langkettige Kohlenhydrate in flüssiger Form zu sich (Apfelschorle, sw. Tee mit Traubenzucker gesüßt sind meine Favoriten)

Zu viel & zu hartes Training ! Mit kleinen, kürzeren Touren beginnen und systematisch langsam die gefahrenen Kilometer und Höhenmeter ausbauen! Nicht gleich Vollgas geben, führen Sie ihren Körper behutsam an Belastungsgrenzen heran! Fahren Sie immer einen "runden Tritt", wählen Sie die Gänge an Ihrem Bike nicht zu schwer! Sie müssen sich nicht quälen, denn gerade das Radfahren bei niedriger Belastung kurbelt relativ betrachtet die Fettverbrennung besonders !

Zu wenig Regeneration ! Gönnen Sie sich öfters mal eine nicht zu kurze Pause, mit einem Blick auf die Natur! Das bringt verbrauchte Energien zurück, ihr Körper dankt es Ihnen. Wir fahren ja nicht gegen die Uhr! Auch zu wenig Schlaf, lässt Sie auf der Tour schnell ermüden.